Skip to main content

Whey Protein Empfehlungen – Test & Vergleich (2021)


Im folgenden Beitrag zeigen wir unsere Empfehlungen im Bereich Whey Protein auf, die zum einen qualitativ sehr hochwertig und zum anderen sehr preiswert sind. Proteine sind zentral für den Muskelaufbau zuständig und sind die wichtigsten Lieferanten dafür. Der normale Mensch hat einen täglichen Eiweißbedarf von etwa 800mg pro Kilogramm Körpergewicht. Neben dem eigentlichen Whey gibt es verschiedene Untergruppen von Protein Pulver:

  • Isolate
  • Concentrate
  • Hydrolysat

Diese Untergruppen unterschieden sich in der Produktion und den Inhaltsstoffen sowie der Menge an Protein und anderen Zusatzstoffen.

  • Proteinanteil: ca. 83-89 %
  • Einnahmezeitpunkte: Vor/Nach dem Workout, Frühstück
  • Hauptinhaltsstoff: Whey (Molke)

Was ist Whey Protein?

Whey ist ein Begriff, welches auf Deutsch mit Molke übersetzt wird, und wird bei der Quark- und Käseherstellung gewonnen. Es handelt sich also um natürliches Eiweiß und im Bereich Supplements um eine hochwertige Eiweißquelle. Die Zusammensetzung besteht aus einem hohen Gehalt an Wasser (94%), Milchzucker, Mikronährstoffen und zuletzt auch aus einem geringen Anteil an Whey Protein.

 

Das beste Whey Protein

Der Hersteller ESN bietet ein großes Portfolio an Eiweißen, besonders das Whey Protein ist sehr bekannt. Mit 33 Geschmäckern und einem Proteinanteil von 77g bei 100g ist relativ hoch . Bei einer 1000g Packung ist ein Anteil von 23% BCAA vorzuweisen sowie 48% essentielle Aminosäuren.

Angebot
ESN Designer Whey Protein, Chocolate, 1000g Beutel
  • EFFEKTIVE KOMBINATION: Whey Konzentrat und Whey Isolat sorgen in ihrer Kombination für ein gutes Aminosäurenprofil

Das meistverkaufte Whey Protein

Als der WELTWEIT MEISTVERKAUFTE gilt der Whey vom Hersteller Optimum Nutrition. Mit vielen verschiedenen Geschmäckern bietet dieses Whey einen hohen Proteinanteil von 79,59g pro 100g.

Empfohlen wird eine Portion (Löffel) mit 180-240 ml Wasser in einem Gefäß (z.B. Shaker). Schließlich den Shaker gut schütteln bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat und zeitnah verzehren. Die Einnahme kann ein- bis zweimal täglich erfolgen oder nach Bedarf.

Das beste Whey Isolate

Der Hersteller Frey Nutrition kann mit einem sehr hohen Proteingehalt von 92,7g pro 100g überzeugen.

Die empfohlene Dosierung beträgt etwa 30g gemischt in 200-300 ml Wasser oder Milch.

Das Frey Nutrition Whey Isolate wird mithilfe der Cross-Flow-Mikrofiltration und Ultrafiltration hergestellt, dadurch besitzt es einen extrem hohen BCAA-Gehalt mit 25%.

Frey Nutrition Iso Whey Schoko Dose, 1er Pack (1 x 2.3 kg)
  • Extrem hoher Proteinanteil von bis zu 99,9 % (i. Tr.)

Das beste vegane Protein

Ein wahrer Vergleichssieger in Sachen veganes Protein ist der 6K Protein von nutri. Mit einem Anteil von 82,5% Eiweiß liegt dieser sehr hoch und ist ohne Laktose. Es ist ein Eiweiß ohne Aspartam, Farbstoff, Palmöl, Gelatine, Konservierungsstoff und Gentechnik sowie Fett- und Zuckerarm, erweist sich damit als sehr empfehlenswert.

Protein Vanille 1kg - 82,4% Eiweiß - Proteinpulver - 6-Komponenten Eiweißpulver - Nutri-Plus Shape & Shake Pulver ohne Laktose - Made in Germany - 1000g Vanilla Powder
  • EIWEIßSHAKE 1000 g Vanille-Geschmack mit sehr hohem Eiweißanteil (über 80% Proteine) - fördert das Muskelwachstum - 6-Komponenten Proteinshake mit allen essenziellen Aminos (EAA) - hohe biologische Wertigkeit

 

Was ist Whey Isolate?

Isolate sind eine Verfeinerung bzw. eine Untergruppe von Whey Proteinen. Dabei ist es das stärkste Whey, also mit dem meisten Proteinanteil auf dem Markt. Man redet hier auch von einem sogenannten Molkenproteinisolat, dem ein Proteingehalt von 90 bis 96 Prozent ausgesprochen wird. Es ist im Allgemeinen hochwertiger als das ursprüngliche Molkenkonzentrat, wobei der Anteil von Fett und Kohlenhydraten bei einem Wert von ca. einem Prozent liegt.

Zwei verschiedene Verfahren werden bei der Herstellung von Whey Isolate unterschieden:

  • Ionenaustauschverfahren
  • Mikrofiltrationsverfahren

Das Isolationsverfahren ist gekennzeichnet durch die Anwendung spezieller Salze, welches die Ladung des Proteins verändert. Ziel ist die maximale Gewinnung von Proteinen und die Absonderung möglichst vieler Fette und Kohlenhydrate.

Beim Mikrofiltrationsverfahren wird bei der Herstellung auf Chemikalien verzichtet. Überschüssiges Fett und Laktose wird herausgefiltert, wobei die Mikrofilter für eine hohe Konzentration der Proteine verantwortlich ist.

Die Vorteile von Whey Isolate sind vielversprechend, jedoch ist eines der zentralen Vorteile der hohe Proteingehalt und der niedrige Anteil an Fetten oder Kohlenhydraten.

Der aufwendige Herstellungsprozess ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Whey Isolate in der Regel auch etwas teurer als andere Arten von Whey Proteinen sind. Allerdings sind die Vorteile auf der Hand und der teurere Preis macht sich allein durch den hohen Proteingehalt mehr aus bezahlt.

Was ist Whey Concentrate?

Whey Concentrate entwickelt sich durch die Zerstörung von Casein und Wasser im Herstellungsprozess von Käse. Bei der Käseherstellung entsteht im ersten Schritt das dickflüssige Molke-Nebenprodukt. Bei der Herstellung wird gezielt die Wärmebehandlung vermieden. Der Gehalt an Proteinen liegt dabei etwa zwischen 70 und 80 Prozent, Kohlenhydrate sind im Gegensatz zum Isolate doch vermehrt bei acht Prozent etwa beinhaltet, während der Fettanteil bei ca. sieben Prozent liegt.

Was ist Whey Hydrolysat?

Bei Whey Protein Hydrolysat handelt es sich ebenfalls um Molkenprotein, bei dem das Eiweiß bereits mittels einer Hydrolyse in Peptidketten (Ketten von Aminosäuren) aufgespalten wurden. Dadurch ist es möglich, dass das Whey Protein Hydrolysat viel schneller vom Körper aufgenommen wird, denn das Protein wird davor bereits bearbeitet und für den Körper aufnahmefähiger hergestellt. Im Gegensatz zu den vorher beschriebenen Whey Formen wie Isolate oder Concentrate kann Hydrolysat schneller vom Körper aufgenommen werden.

Diese Form ist sehr fortgeschritten, da das Whey ausschließlich aus hydrolisiertem Whey Protein besteht und zusätzliche Inhaltsstoffe wie Fette oder Kohlenhydrate entzogen werden.

Wann sollte Proteine eingenommen werden?

Grundsätzlich wird keine feste Tageszeit zur Einnahme vorgeschrieben, stark empfehlenswert ist jedoch die Einnahme direkt nach dem Workout. Insbesondere die Einnahme von Whey Hydrolysat gewährleistet eine schnelle Aufnahme direkt nach dem Training, aber auch das Trinken eines Shakes am Morgen bietet dem Sportler eine große Proteinzufuhr am Anfang des Tages.

Gibt es Proteine für Veganer?

Da Whey Proteine bekanntlich aus Milch entstehen ist diese für Veganer weniger geeignet. Viele Hersteller heutzutage verzichten auf tierische Inhaltsstoffe und bieten somit auch Whey Proteine für Veganer an.

Welches Protein ist das Richtige für mich?

Die einzelnen Whey-Arten haben verschiedene Eigenschaften, die sich für bestimmte Sportler eignen. Whey Concentrate, Isolate und Hydrolysate unterschieden sich nach Inhaltsstoffen oder Wirkung die für bestimmte Leute optimal sind.

Whey Concentrate sind ein geeigneter Proteinlieferant für Anfänger und Sportler, die einen Schub an Masse ebenfalls benötigen. Da der Fett- und Kohlenhydrateanteil bei diesem Whey noch am höchsten ist, werden mehr Kalorien aufgenommen und auch die Masse gefördert. Auch ist diese Art von Whey relativ günstig.

Whey Isolate weist den höchsten Proteinanteil sowie den niedrigsten Fett- oder Kohlenhydrateanteil auf. So ist dieses Whey für Bodybuilder sowie Sportler geeignet die einerseits viel Fett verlieren bzw. wenig aufnehmen und gleichzeitig den höchstmöglichen Anteil an Proteinen zu sich nehmen möchten. Die Preise sind im Gegensatz zum Concentrate teurer, gerade aufgrund des hohen Proteinanteils.

Whey Hydrolysat hat den großen Vorteil der schnellen Aufnahme vom Körper, wobei dieses Protein Supplement preislich am höchsten liegt. Für Sportler, die eine schnelle Aufnahme des Körpers und von einem ebenso schnellen Postworkout-Shake profitieren, sind Hydrolysate gut geeignet. Ansonsten empfehlen wir allgemein den Gebrauch von Whey Isolate, insbesondere für bereits erfahrene Sportler.

Welche Kriterien sollten vor dem Kauf beachtet werden?

Insbesondere bei einem Kauf eines Whey Proteins sind einige wichtige Kriterien vor dem Kauf zu beachten, um auch wirklich das passende Proteinpulver für sich zu finden:

  • Whey-Art
  • Eiweißanteil
  • Proteingehalt
  • BCAA-Anteil
  • Geschmack
  • Menge

Zunächst ist es von primärer Bedeutung welche Whey-Art überhaupt gekauft werden möchte, dabei werden bekanntlich normales Whey, Whey Isolate, Whey Concentrate und Whey Hydrolysate unterschieden. Diese Unterscheidung basiert auf verschiedene Herstellungsarten sowie unterschiedlichen Anteil an diversen Inhaltsstoffen wie der Protein- oder Fettgehalt.

Der Eiweißanteil unterscheidet sich ebenfalls, so ist beim Whey Hydrolysat der Anteil an Eiweiß recht hoch und kann bis zu 95% liegen. Bei einem Whey Protein ist der Proteingehalt natürlich das Wichtigste, so sollte stets auf den Gehalt an Proteinen vor dem Kauf geachtet werden. Die Qualität des Produktes macht sich natürlich durch diesen Wert bemerkbar, wobei die Art der Herstellung natürlich Unterscheidung hinsichtlich des Proteingehalts aufweist. Die meisten Whey Proteine haben einen Proteingehalt von etwa mindestens 75g pro 100g.

Welche Eiweiße gibt es noch außer Whey?

Wie bereits erwähnt ist das Whey ein Molkeneiweiß, welches bei Quark- und Käseherstellung gewonnen wird. Die Proteinzufuhr sollte bestenfalls direkt nach dem Workout genommen werden.

Casein Protein ist eine weitere Form von Eiweiß, welches sich um eine Art von Protein in der Milch handelt, die 80% ausmacht und die ebenfalls bei der Käseherstellung eingesetzt wird. Im Gegensatz dazu macht das Whey Protein lediglich 20% in der Milch aus. Idealerweise wird Casein bei einem längerem Zeitraum ohne Eiweißzufuhr genommen.

Soja-Eiweiß ist eine Form von Eiweiß, die ausschließlich aus pflanzlichen Quellen gewonnen wird. Insbesondere für Vegetarier ist dies ein empfehlenswertes Produkt.

Zuletzt gehört das Ei-Eiweiß in eine Sektion, welches aus dem direkt Eiklar gewonnen wird. Eine hohen Anteil an Proteinen bietet diese natürliche Eiweißquelle wie das Ei. Es ist vollkommen frei von Laktose und garantiert eine gesunde Quelle im Gegensatz zu künstlichem Protein.

Wie lange ist ein Protein Shake haltbar?

Wie bei anderen Lebensmittelprodukten müssen Protein Shakes ebenfalls ein bestimmtes Haltbarkeitsdatum aufweisen. Bei diesem Produkt liegt die Haltbarkeit in der Regel bei einem Jahr, dieser sollte aber auf dem Verschluss oder direkt auf der äußeren Verpackung zu finden sein. Das angegebene Datum ist bekanntlich nur eine Empfehlung, das muss aber nicht heißen, dass das Pulver nicht mehr eingenommen werden kann.